Rauigkeitswerte

Raue Folienoberflächen lassen sich durch eine Reihe von Kenngrößen beschreiben, die normalerweise aus einer zweidimensionalen Vermessung der Folienoberfläche mit einer Tastnadel berechnet werden (gemäß EN ISO 4287). Die gängigsten Oberflächenkenngrößen sind der Ra- und Rz-Wert sowie die "Peak"-Anzahl. Um vergleichbare Ergebnisse zu erhalten, muss die Länge der Meßstrecke und der Teil zu Anfang und Ende der Messstrecke, der bei der Berechnung nicht berücksichtigt wird, definiert werden.

 

Die Kenngröße Ra steht für den arithmetischen Mittelwert der Profilordinaten innerhalb der Einzelmeßstrecke (Umwandlung der Fläche, die von der Rauigkeitskurve und der Mittellinie umschlossen wird).

Roughness Values_cardRoughness3
Die Kenngröße Rz steht für die größte Profilhöhe innerhalb von fünf Abschnitten der Einzelmessstrecke.
Roughness Values_cardRoughness1
Die "Peak"-Anzahl steht für die Anzahl der Spitzen pro cm, die den unteren und oberen Grenzwert überschreiten. Diese Grenzwerte (d) müssen beim Vergleich unterschiedlicher Messergebnisse berücksichtigt werden.
Roughness Values_cardRoughness2
FOLGEN SIE UNS

Folgen Sie uns im Social Media

LinkedIn Facebook Twitter Instagram Youtube
KONTAKT

Klöckner Pentaplast Group
Industriestraße 3-5
56412 Heiligenroth
Deutschland

Kontaktieren Sie uns:
Telefon: +49.2602.915.0