Klöckner Pentaplast expandiert am Produktionsstandort Gendorf

Klöckner Pentaplast freut sich, eine Kapazitätserweiterung seiner Folienproduktion in der Produktionsstätte Gendorf ankündigen zu können. Diese Erweiterung bietet vielfältige Möglichkeiten in der Polymerproduktion, um der zunehmenden Nachfrage auf dem Markt für Schrumpfetiketten nachzukommen, und wird bei einem Beginn der Produktion im dritten Quartal 2016 planmäßig im ersten Quartal 2017 abgeschlossen sein.

Phil Heyworth, Group Vice President Labels, erläutert: „Die zusätzlichen Kapazitäten, die Multipolymer-Lösungen, kürzere Durchlaufzeiten und lokale Produktion sollen für die kontinuierliche Unterstützung unserer Kunden und für die allgemeine Weiterentwicklung unseres Angebots sorgen. Die Möglichkeit, sowohl unsere Standardprodukte als auch ein differenziertes Produktangebot, wie beispielsweise mehr nachhaltige oder für den Digitaldruck geeignete Folienprodukte, herstellen zu können, wird unsere gesamte Kapazität und unsere Flexibilität bei der Fertigung steigern.”

Klöckner Pentaplast wird sein Produktprogramm mit der für 2016 geplanten Produkteinführung von zwei neuen Schrumpfetikettenfolien, mit denen bisher noch unbefriedigte Marktbedürfnisse und unmittelbare Kundenwünsche erfüllt werden, auch in Zukunft ständig erweitern. Auch diese Produkte sollen in der erweiterten Anlage am Standort Gendorf hergestellt werden. Die Kapazitätserweiterung wird es den Geschäftspartnern von Klöckner Pentaplast ermöglichen, flexibel auf die sich verändernden Anforderungen der Markenhersteller und der Verbraucher einzugehen.

Über die Klöckner Pentaplast Gruppe
Die Klöckner Pentaplast Gruppe zählt zu den weltweit führenden Herstellern von Verpackungs-, Druck- und Speziallösungen für pharmazeutische und medizinische Produkte, Lebensmittel, Getränke, Karten und zahlreiche weitere Märkte. Dank eines breiten Portfolios innovativer Kunstofffolien und zugehöriger Services sowie einer konsequenten Marketingpolitik, die Produktintegrität, Sicherheit, Verbrauchergesundheit und Markenreputation in den Mittelpunkt stellt, spielt Klöckner Pentaplast eine wichtige Rolle in der Wertschöpfungskette seiner Kunden.
Klöckner Pentaplast erwirbt regelmäßig hohe EcoVadis-Bewertungen, was zeigt, dass sich das Unternehmen bei seiner weltweiten Geschäftstätigkeit auch im Bereich Corporate Social Responsibility besonders engagiert. Mit seinen Geschäftspraktiken zählt Klöckner Pentaplast bei der entsprechenden Brancheneinteilung zu den besten 8 % Lieferanten im Bereich Kunststoffherstellung und zu den besten 12 % unter den insgesamt mehr als zwanzigtausend von EcoVadis bewerteten Lieferanten. Im Benchmark-Vergleich rangiert Klöckner Pentaplast unter den Kunststoffherstellern in allen vier bewerteten Bereichen über dem Branchendurchschnittswert: Umwelt, Arbeitsbedingungen, faire Geschäftspraktiken und verantwortungsbewusste und nachhaltige Beschaffung. Klöckner Pentaplast zählt zu den besten 5 % der im Branchenvergleich unter dem Gesichtspunkt umweltgerechte Praktiken beurteilten Lieferanten sowie zu den besten 9 % der Lieferanten, die in der entsprechenden Branche unter dem Aspekt faire Geschäftspraktiken betrachtet wurden.

Kontakt für Unternehmen, Europa und Asien:
Christoph Thünemann
Group Director Corporate Communications
Klöckner Pentaplast Gruppe
+49.2602.915.336
c.thuenemann@kpfilms.com

Kontakt für Nord-/Südamerika:
Susian Brooks
Manager Corporate Communications, Americas
Klöckner Pentaplast/Nord-/Südamerika
+1.540.832.1427
s.brooks@kpfilms.com
Download Pressemitteilung
17. März 2016 Klöckner Pentaplast expandiert am Produktionsstandort Gendorf DOWNLOAD PDF
FOLGEN SIE UNS

Folgen Sie uns im Social Media

LinkedIn Facebook Twitter Instagram Youtube
KONTAKT

Klöckner Pentaplast Group
Industriestraße 3-5
56412 Heiligenroth
Deutschland

Kontaktieren Sie uns:
Telefon: +49.2602.915.0